appointmed

3 Minuten mit Elisabeth – Key Account Managerin bei appointmed

Elisabeth Hager, Key Account Managerin bei appointmed

Vor etwas mehr als einem halben Jahr ist Elisabeth zum appointmed Team gestoßen. Seitdem kümmert sie sich um die Qualitätssicherung und die Betreuung von Kunden. Im Interview verrät sie, wie sie zu appointmed gekommen ist und wie sich hier der Job und die Aufgaben einer jungen Mutter perfekt vereinbaren lassen.

Starten wir das traditionelle Mitarbeiter Interview mit der Frage: Was ist Deine Aufgabe bei appointmed?

Eigentlich habe ich zwei Tätigkeitsbereiche bei appointmed. Der erste ist QA – Quality Assurance: Das heißt, ich teste neue Funktionen von appointmed auf Herz und Nieren bevor wir diese veröffentlichen. In einem mehrstufigen Prozess versuchen wir Fehler im Vorfeld zu entdecken, damit diese nicht erst bei unseren Kunden im laufenden Betrieb auftreten.

Meine zweite Aufgabe ist der Vertrieb. Ich bin die erste Anlaufstelle für unsere Kunden, begleite sie durch die Testphase, biete ihnen eine persönliche Produktpräsentation an und bringe schließlich den Verkauf unter Dach und Fach.

Quality Assurance und Vertrieb. Warum bist Du die Richtige für diese Aufgaben?

Ich habe ein gutes Auge für Details. Manchmal tendiere ich sogar dazu, ein bisschen zu penibel zu sein. Aber für die QA kann man glücklicherweise nicht zu penibel sein. (schmunzelt) Da sind alle froh, wenn auch die kleinste Kleinigkeit genau von mir durchleuchtet wird.

Ich bin wie ein Tiger: Unermüdlich und durchsetzungsfähig. Das sind sicher gute Eigenschaften für den Vertrieb. Meiner Meinung nach zeichnet sich mein offenes Ohr für die Anliegen der Kunden und Kritik besonders aus. Ich nehme mir die Wünsche und Verbesserungsvorschläge von Kundenkontakten zu Herzen und betrachte diese als wichtiges Feedback. Die gesammelten Erkenntnisse bespreche ich dann mit dem Team und bereite ein maßgeschneidertes Angebot vor.

Warst Du früher schon im Vertrieb tätig?

Nicht direkt im Vertrieb, aber ich hatte immer schon direkt mit Kunden zu tun. In der Vergangenheit war ich eher in der Technik angesiedelt – Netzwerktechnik um genauer zu sein. Ich habe auch einen Ausflug in die Veterinärmedizin gemacht: Veterinærsygeplejerske.

Veterinærsygeplejerske, was?

Elisabeth isst ein Eis

Elisabeth verbindet Job und Familie.

Das ist eine Art Krankenschwester für Tiere, aber sehr auf Labortätigkeiten konzentriert.

Erst habe ich den Tieren Probenmaterial entnommen und anschließend im Labor per Maschine oder unter dem Mikroskop ausgewertet. Die Auswertung ist für die richtige Behandlung sehr wichtig. Aber auch das Legen einer Narkose, die Verabreichung von Medikamenten, sowie auch Physiotherapie machten die Arbeit mit den Tieren sehr abwechslungsreich. Die Arbeit mit dem Mikroskop, den Dingen auf den Grund zu gehen, hat mich am meisten fasziniert und war für mich somit am Umfangreichsten.

Wie bist Du zum Job als „Tierkrankenschwester“ gekommen?

Das kommt heraus, wenn man Abwechslung von Wien sucht, der Liebe wegen nach Dänemark zieht und in der ersten Zeit – mangels Sprache – einen deutschen Call-Center Job annimmt. Anschließend als Sprachpraktikum in einem Tierspital arbeitet und sich entscheidet, das Angebot für die 4-jährige Ausbildung als Veterinærsygeplejerske anzunehmen. So war ich insgesamt 8 ½ Jahre in Dänemark.

Wie bist Du dann bei appointmed gelandet?

Durch Zufall. Zurück in Österreich habe ich einen Bekannten gefragt, ob er jemanden mit einer offenen Arbeitsstelle kennt. Ein paar Tage später hat mich dann Patrik angerufen und fragte, ob ich Interesse hätte, QA für appointmed zu machen.

Was schätzt Du am meisten bei appointmed?

Die flexible Arbeitseinteilung. Als Mutter eines Kleinkindes ist die gebotene Flexibilität natürlich sehr vorteilhaft. Meine Aufgaben sind klar und ich kann sie auf meine Weise erledigen – wo ich will und wann ich will. Ich kann oftmals auch nicht 8 Stunden an einem Ort (ab)sitzen. Es passiert hin und wieder, dass ich die Arbeit pausieren muss, weil ich mich um meine Tochter kümmern muss. Oder es steht ein Arzttermin an oder die Kleine muss vom Kindergarten geholt werden. In dem Fall hole ich die Arbeit nach, oder plane meinen Tagesablauf anders.

Elisabeth mit Hund am Meer.

Elisabeth genießt es, Hobbies miteinander zu verbinden.

Genug von der Arbeit. Was machst Du in Deiner Freizeit?

Ich koche wahnsinnig gerne. Ansonsten bin ich auch hier sehr vielseitig: Natur, Lesen (vorwiegend Krimi), Malen, Fotografieren… Am liebesten mache ich aktiv-kreatives Dinge. Idealerweise verbinde ich diese dann auch miteinander: Angeln in der Natur, beim Warten auf den Bus ein Buch lesen oder Kochen am Angelteich. Außerdem liebe ich es mit meiner Tochter in den Wald zu gehen und alles Mögliche zu entdecken!

Zum Abschluss noch unsere berühmten Quickfire-Fragen:

  1. Du bist die neueste Ergänzung einer Buntstiftschachtel. Welche Farbe bist Du?
    • Grün: Die Farbe der ausgleichenden Hoffnung.
  2. Du musst einen Monat lang auf einer einsamen Insel überleben.  Welche 3 Leute aus dem appointmed Team nimmst Du mit – und warum?
    • Patrik für die Vernunft: Damit wir eine strategischen Planung zum Überleben haben.
    • Berni für den Humor: Quasi für die Psyche.
    • Mario für seine unerschöpfliche Arbeitsmoral.
  3. Du wirst als Tier wiedergeboren. Welches bist Du – und warum?
    • Ein Tiger, weil ich unermüdlich und stark bin. Außerdem habe ich einen guten Riecher, weshalb ich ja auch im Vertrieb bin. (lacht)
  4. Du hast die Wahl: Bekämpfe hundert Pferde in Entengröße oder eine Ente in Pferdegröße. Wie entscheidest Du Dich – und warum?
    • Ich kämpfe gegen hundert Pferde in Entengröße. Vielleicht kann ich ja einige davon überzeugen, sich auf meine Seite zu schlagen oder sie sogar zähmen?!

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Warum appointmed?Nachdenklicher Smiley

Du bist auf der Suche nach einem Programm für Deine Termine, Patienten und Rechnungen?
Dann ist appointmed für Dich genau das Richtige!

 

Übersicht aller Funktionen
oder kostenlos testen