Digitalisierung in der Physiotherapie – Ein Lichtblick für die Verwaltung?!

Digitalisierung in der Physiotherapie

Photo by Sushobhan Badhai on Unsplash

Wir alle wissen: Der Praxisalltag kann sehr stressig sein. Viele Patienten, wenig Zeit, eng gesteckte Zeitpläne. Am liebsten würdest Du Dich nur auf Deine Patienten konzentrieren. Doch da gibt es noch die ganze Administration rund herum:

  • Patientenakten, die herausgesucht werden müssen.
  • Termine, die eingetragen werden wollen.
  • Patienten, die telefonisch Termine vereinbaren wollen, kommen kaum durch, da Du nicht im Minutentakt an das Telefon gehen kannst.
  • Die Verrechnung wird nach Feierabend gemacht, da untertags einfach keine Zeit dafür bleibt.
  • Wichtige Aufgaben und To-Dos gehen unter oder bleiben zu lange unerledigt.

Das alles frustriert und erfordert immer mehr persönlichen Einsatz um allen Aufgaben gerecht zu werden. Doch wie wäre es, wenn nicht Dein Einsatz erhöht wird, sondern die Aufgaben neu verteilt werden und ein Teil automatisiert wird? Willkommen in der wunderbaren Welt der Digitalisierung in der Physiotherapie!

Teilbereiche digitalisieren

Photo by John Doyle on Unsplash

Die Digitalisierung in der Physiotherapie – (K)ein Allheilmittel?

Digitalisierung setzt dort an, wo Du sie brauchst: Sie vereinfacht Prozesse, übernimmt monotone Aufgaben und automatisiert Abläufe. Ihr Ziel ist, Dir mehr Zeit für Deine Patienten zu schaffen und die Behandlung effektiver zu gestalten.

Der Umstieg von einer hauptsächlich analogen Arbeitsweise auf eine digitale – und das binnen kurzer Zeit – ist aber auch eine Herausforderung. Wenn Du es gewohnt bist, Deine Dokumentation mit Stift und Papier durchzuführen, wird es sich erst einmal fremd anfühlen, Deine Dokumentation über eine Tastatur oder auch einen Eingabestift zu machen.

Wie wäre es also, nur Teilbereiche zu digitalisieren? Du startest mit Bereichen, wo ein Umstieg mühelos ist oder fügst Deinen gewohnten Arbeitsabläufen zusätzlich digitale Maßnahmen hinzu.

Lass mich Dir einige Praxisbeispiele zeigen, wo auch Du Deinen ersten digitalen Schritt wagen kannst. Diese Bereiche eignen sich sehr gut für den Start der Digitalisierung Deiner Physiotherapiepraxis.

  1. Elektronische Patientenakten
  2. Digitale Terminverwaltung
  3. Online Terminbuchung für Patienten
  4. Videotelefonie & Video Sprechstunden

1. Elektronische Patientenakten: Übersichtlich und platzsparend

Digitale Behandlungsdokumentation mit appointmed

Ich höre oft Bedenken, dass eine unpersönliche Stimmung entsteht, wenn in der Gegenwart des Patienten am Computer dokumentiert wird. Der Bildschirm wirke wie eine Barriere zwischen dem Therapeuten und seinem Patienten (diese Sorge hat sich für Christian als belanglos herausgestellt). Mir wird auch gesagt, dass es einfach schneller geht, mit einem Stift zu schreiben als auf der Tastatur zu tippen.

Ich kann beide Argumente gut nachvollziehen. Aber dann nutze die digitale Patientenakte doch einfach als virtuellen Ordner. Mach ein Foto von Deinen handschriftlichen Notizen und lege es im Handumdrehen als Backup in der passenden Patientenakte ab.

Um der 10-jährigen Aufbewahrungspflicht nachzukommen, werden viele Schubladen und Regale mit Ordnern gefüllt. In regelmäßigen Abständen wird dann der Platz knapp und es wird Zeit für eine Aussortierung. Oft erscheint es dann zeitsparender, einfach ein zusätzliches Regal zu besorgen um Platz für noch mehr Ordner zu haben… Das Muster ist erkennbar und der Platz für Ordner in einer Praxis ist ebenfalls enden wollend.

Die Digitalisierung der Dokumentation ermöglicht Dir, die Krankengeschichten sorgenfrei abzulegen und mit gutem Gewissen „zu vergessen“. Kommt ein Patient nach einigen Jahren zurück und ein Blick auf den Behandlungsverlauf ist notwendig – oder eine Kopie der Dokumentation wird benötigt – gehört das Wühlen in Ordnern der Vergangenheit an. Über die Suchfunktion Deines Praxisprogramms ist der Patient in Sekunden gefunden und sein gesamter Behandlungsverlauf steht übersichtlich zur Verfügung.

2. Digitale Terminverwaltung: Schnell und flexibel

Aufgeräumter Schreibtisch mit Online Terminplaner

Photo by Aditya Chinchure on Unsplash

Viele Patienten, wenig Zeit und eng gesteckte Zeitpläne. Ein Glück, wenn Du einen freundlichen Kollegen hast, der sich um Terminvereinbarungen kümmert. Hast Du diesen „Luxus“ nicht, liegt es an Dir, den Kalender im Blick zu behalten und neue Termine in die Lücken einzutragen. Wenn dann zusätzlich noch Verschiebungen und Absagen dazukommen, sind Doppelbuchungen und versäumte Termine unangenehme Wegbegleiter.

Wenn Du Dich in einer ähnlichen Situation befindest, ist es durchaus überlegenswert, auf einen Digitalen Terminkalender umzusteigen. Ich lade Dich ein, einen Blick auf den folgenden Artikel zu werfen: Dort wird auf die Vorteile und (auch Nachteile) von Online-Terminplanern im Detail eingegangen.

3. Online Terminbuchung für Patienten

Online-Terminbuchung mit appointmed

„Ich komme eigentlich kaum dazu, tagsüber Anrufe anzunehmen, weil ich von Termin zu Termin eile und nach Feierabend möchte ich eigentlich meine Ruhe haben…“

Kommt Dir das bekannt vor? Wenn Du grundsätzlich schwierig zu erreichen bist, dann ist eine Online Terminbuchung durchaus von Vorteil.

Patienten schätzen die Flexibilität und Zeitersparnis bei einer Online Buchung. Freie Termine sind für den Patienten sofort erkennbar und Du ersparst Dir die lästige Terminfindung am Telefon.

Heutzutage ist es auch nicht mehr zwingend notwendig, eine Webseite zu besitzen, nur um eine Online Terminbuchung anzubieten. Oft erhältst Du einen individuellen Link zu Deiner Online Terminbuchung und Du musst Dich um den Buchungsprozess an sich überhaupt nicht mehr kümmern – so machen wir das auch bei appointmed. Deine Patienten kommen nach dem Klick direkt auf Deine persönliche Buchungsseite, wählen dort den gewünschten Termin aus, tragen ihre persönlichen Daten ein und schon ist die Anfrage gesendet. Deinen persönlichen Link fügst Du beispielsweise auf Deine Facebook Seite, Dein Instagram Profil oder auf Deine Profilseite in einem Therapeutenverzeichnis (wie zB physiotherapie.at oder physioaustria.at) ein.

 

4. Videotelefonie & Video Sprechstunden

Videosprechstunde für TherapeutInnen und PatientInnen mit appointmed

Die Covid-19 Pandemie hat viele Therapeuten vor eine ganz neue Herausforderung gestellt. So war es wochenlang nicht möglich, Patienten persönlich zu empfangen oder zu betreuen. Heimarbeit in Form von virtuellen Hausbesuchen und Videosprechstunden haben sich als eine mögliche Alternative zum Besuch in der Praxis erwiesen.

Eine online Sprechstunde eignet sich für alle Therapien, Behandlungen und Kontrollen, bei denen physikalischer Kontakt nicht notwendig oder nicht möglich ist. So kannst Du noch immer sicherstellen, dass Dein Patient seine Übungen korrekt ausführt. Dementsprechend könnte die Videosprechstunde auch abseits von Corona eine Zusatzleistung für Deine Patienten darstellen.

Es gibt natürlich noch weitere Bereiche, die von der Digitalisierung in der Physiotherapie profitieren, auf die ich in diesem Artikel jedoch nicht näher eingegangen bin. Auch digitale Werkzeuge, wie ein Verrechnungsmodul oder eine Aufgabenverwaltung können Deinen Arbeitsalltag erleichtern.


Brauchst Du Tipps oder Hilfe?

Falls Du Hilfe oder weitere Infos für den Einstieg in die digitalisierte Physiotherapie benötigst, kannst Du mir jederzeit unter paul@appointmed.com schreiben. Ich freue mich auf Deine Nachricht!

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Mach' Dir selbst ein Bild von appointmed!Daumen hoch

Du bist auf der Suche nach einem Programm für Deine Termine, Patienten und Rechnungen? Dann ist appointmed für Dich genau das Richtige!

Übersicht aller Funktionen