Warum appointmed?

Wieso gibt es appointmed und was ist unsere Motivation dahinter?
Ein offener Brief von CEO Patrik Inzinger.

Praxissoftware muss nicht kompliziert oder unpersönlich sein!

Software hat unter ÄrztInnen und TherapeutInnen generell einen schlechten Ruf. Sofort kommen einem komplizierte Anwendungen und Handbücher, die es zu wälzen gilt, in den Sinn. Ganz abgesehen von den Kosten.

Man schafft sich ein neues Programm an und bezahlt dafür erstmal eine „Einrichtungsgebühr“ oder „Servicepauschale“. Nach dem Kauf ist der Support schwierig – wenn überhaupt – zu erreichen, und man wird schlimmstenfalls für jede Frage, die man hat, zur Kasse gebeten.

Bernhard und ich sahen 2013 großes Potential in diesem Bereich: Die Möglichkeit, es anders zu machen. Wir wollten ein Produkt entwickeln, das selbsterklärend ist und bei der Anwendung Spaß macht. Aspekte, die in der modernen Software-Entwicklung nach wie vor zu kurz kommen. Und das nicht nur in der Gesundheitsbranche.

Unsere Expertise sprach dafür, das Experiment zu wagen. Bernhard hatte Erfahrungen im High-Security-Bereich (er arbeitete früher bei der Österreichischen Nationalbank) und ich war seit vielen Jahren als Produkt- und User-Interface-Designer tätig (ich bin zB verantwortlich für das Design von Durchblicker, dem Online-Banking der ERSTE Bank und unzähligen Startups). Wir hatten also das perfekte Know-how, um Praxissoftware von Grund auf neu zu denken.

Unser Ziel.

Das tägliche Management der Praxis und von PatientInnen sollte nicht nur effizient, sondern auch angenehm sein. Es sollte nicht nur funktionieren, sondern auch schön und einfach zu bedienen sein. Es muss Spaß machen, mit der Software zu arbeiten.

Besonders dann, wenn sie einen durch den ganzen Arbeitstag begleitet: Vom ersten Kalender-Check am Morgen bis zur administrativen Nacharbeit am Nachmittag. Und wenn es doch einmal Fragen oder Probleme gibt, sollte der Support nur einen Klick entfernt sein – direkt in das Programm integriert, persönlich und schnell. Sehr schnell.

Was sich liest wie ein unrealistischer Wunschzettel, sind keine „Nice-To-Haves“, sondern nicht verhandelbare Anforderungen, die bei der Entwicklung von appointmed oberste Priorität haben. Vom ersten Tag bis heute.

Patrik Inzinger

Patrik Inzinger
appointmed CEO
patrik@appointmed.com

appointmed - Valentin Kuba
appointmed - Mario Habenbacher
appointmed - Adela Lucaciu
appointmed - Kobe
appointmed - Christopher Supnig
appointmed - Patrik Inzinger
appointmed - Bernhard Keprt
appointmed - Nicole Rauscher
appointmed - Angela Sirch

Wir sind für Dich da, wenn es Fragen gibt.

Bei uns bist Du nicht nur eine Kundennummer. Unser Support Team beantwortet alle Deine Fragen per E-Mail, Telefon oder über den Support Chat, direkt im Programm – und zwar kostenlos.

Mehr über Hilfe & Support bei appointmed

“Liebe Olga,

euer Support ist konkurrenzlos gut!

Besten Dank und viele Grüße!
Wir empfehlen euch immer guten Gewissens weiter. 👍

Frank B.

“Lieber Mario,

Danke für Alles!

Der berufliche Wiedereinstieg wäre ohne appointmed sicher nicht so reibungslos verlaufen und ich drücke mich endlich nicht mehr vor dem Erstellen von Honorarnote 😊”

Valentina S.

“Lieber Patrik,

danke für die rasche Antwort. Das is ein Wahnsinns-Asset bei euch - eure Reaktions- und Lösungszeiten. Chapeau!"

Claudia S.
Unser Versprechen

Jederzeit auf der sicheren Seite mit dem “Sorglos Plan”.

  • Mach’ Dich in Ruhe mit allen Funktionen vertraut und nutze unseren kostenlosen Support.
  • Wähle das passende appointmed Paket für 
Deine Anforderungen.
  • Erlebe, dass Administration Spaß machen kann und gewinne mehr Zeit für Deine Patienten.
  • Ja, auch über diese Themen darf man auf einer Marketing- Website ruhig sprechen!
    Und wenn’s einmal nicht mehr passt?
    
Du kannst jederzeit nach der Mindestvertragsdauer (12 Monate) kündigen und erhältst von uns alle Deine Daten zur weiteren Verwendung.
Dürfen wir uns kurz vorstellen?

Die Menschen hinter appointmed.

Das appointmed Team

Wir arbeiten täglich daran, Dir das Leben in der Praxis leichter zu machen und nehmen Dein Feedback ernst.

Dass wir dabei gänzlich auf ein eigenes Büro verzichten und 38,5 Stunden Arbeitszeit pro Woche nur auf dem Dienstvertrag Relevanz haben, sind nur zwei von vielen Dingen, die bei uns etwas anders laufen als in klassischen Softwareunternehmen…

Erfahre mehr über uns