Das Physiotherapie Studium in Deutschland: So wirst Du Bachelor der Physiotherapie

Lesedauer: 3:15 Minuten
Das Physiotherapie Studium in Deutschland

Photo by Brooke Cagle on Unsplash

In unserem letzten Artikel ging es um die Physiotherapie Ausbildung in Deutschland. Alternativ dazu gibt es in Deutschland auch ein Physiotherapie Studium. Dieses ist für alle angehenden PhysiotherapeutInnen interessant, denen die Qualifikationen und Kompetenzen der Ausbildung nicht weit genug reichen. Je nachdem für welche Studienform Du Dich entscheidest, dauert das Studium im Schnitt zwischen sieben und acht Semester.

Der Abschluss eröffnet Dir attraktive Arbeits- und Karrierechancen im Gesundheitsbereich.

Welche Voraussetzungen Du für ein Physiotherapie Studium mitbringen musst, welche Studienformen es gibt und welche Berufsaussichten nach einem erfolgreichen Abschluss für Dich offen stehen, fasse ich für Dich in diesem Artikel zusammen.

Voraussetzungen für das Physiotherapie Studium in Deutschland

Die Voraussetzungen für ein Physiotherapie Studium ähneln jenen der Ausbildung. Ein Abitur oder eine (fachgebundene) Hochschulreife sind zumeist Pflicht. An manchen Hochschulen darfst Du aber auch mit einer abgeschlossenen Ausbildung und 3 Jahren Berufserfahrung studieren.

Deine gesundheitliche/physische Eignung musst Du durch ein ärztliches Zertifikat nachweisen. In manchen Fällen ist auch ein mehrwöchiges Vorpraktikum in einem Krankenhaus oder einer physiotherapeutischen Praxis absolvieren. Außerdem haben einige Hochschulen einen Numerus Clausus als Zulassungskriterium. Dieser liegt in der Regel im hohen 2er-Bereich.

An staatlichen Hochschulen enden die Bewerbungsfristen für das Sommersemester am 15. Januar und für das Wintersemester am 15. Juli. Private Hochschulen legen ihre Fristen meist selbst fest und können diese bei Bedarf auch individuell anpassen bzw. verlängern.

Abgesehen von allen fachlichen Voraussetzungen solltest Du natürlich Freude im Umgang mit Menschen haben und Verantwortungsbewusstsein, Empathie und vor allem gute körperliche Gesundheit mitbringen.

Verschiedene Studienmodelle & Lehrinhalte

In Deutschland gibt es drei Modelle für ein Physiotherapie Studium:

  1. Das klassische Vollzeit Studium
  2. Das ausbildungsintegrierende bzw. duale Studium
  3. Das berufsbegleitende Studium

Vereinfacht kann man das Studium in zwei wesentliche Bereiche unterteilen: Medizin und Sozialwissenschaft (mit dem Schwerpunkt Gesundheit).

Die erste Studienphase hat einen hohen Praxisanteil, denn regelmäßige Praktika sind fester Bestandteil Deines Studiums. Du erwirbst nicht nur einen Bachelor, sondern auch eine staatliche Anerkennung als PhysiotherapeutIn. Behandelt werden Themenfelder wie zB physiotherapeutische und medizinische Grundlagen, Massage- und Sporttherapie, Sozialwissenschaften, Gesundheitsmanagement, Psychologie, Pädagogik, wissenschaftliches Arbeiten und mehr…

Die zweite Studienphase findet meist ausschließlich an der Hochschule statt und dient der Intensivierung der fachlichen Inhalte. Mögliche Schwerpunkte können hier zB Geriatrie, Neurologie oder Pädiatrie sein.

Physiotherapie Studienziele, Perspektiven & Karrierechancen

Der Beruf PhysiotherapeutIn hat in den letzten Jahren einen Wandel durchlebt. PatientInnen sind immer häufiger von chronischen Erkrankungen betroffen, die eine regelmäßige und interdisziplinäre Versorgung erfordern.

Dabei ist das Ziel einer/s PhysiotherapeutIn die Selbstständigkeit dieser PatientInnen zu erhalten und der Pflegebedürftigkeit vorzubeugen. Studierenden wird das eigenverantwortliche, wissenschaftliche und ethisch fundierte Arbeiten gelehrt.

Durch evidenzbasierte Praxis und umfassendes Clinical Reasoning bist Du nach Abschluss des Physiotherapie Studiums in der Lage, die besten Behandlungswege für Deine PatientInnen zu finden.

Das Studium verbindet die Theorie mit der Praxis Praxis und öffnet Dir attraktive Arbeits- und Karrierechancen. Der Bedarf an kompetenten Fachkräften ist groß. Als PhysiotherapeutIn arbeitest Du in Reha–Zentren, Uni- oder Vorsorgeklinken. Du kannst sektorale/r HeilpraktikerIn für Physiotherapie werden, Dich selbstständig machen oder eine führende Positionen in Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen übernehmen. An dieser Stelle empfehle ich Dir auch unseren Podcast: Hier erzählen zwei erfahrene Physiotherapeuten von ihren Erfahrungen mit der Selbstständigkeit.

Zudem besteht natürlich auch die Möglichkeit, Dich im pädagogischen Bereich anzusiedeln und AusbilderIn anderer PhysiotherapeutInnen oder ReferentenIn in der Fort- und Weiterbildung zu werden. Zu guter letzt hast Du mit einem Physiotherapie Bachelor auch die Möglichkeit national und international einen Physiotherapie Master zu absolvieren.

Dein Gehalt mit abgeschlossenem Physiotherapie Studium

Das Gehalt einer/s Physiotherapeutin hängt von unterschiedlichen Faktoren, wie beispielsweise der gewählten Branche, der Unternehmensgröße oder dem Standorts ab. Je nach Verhandlungsgeschick, kannst Du mit einem Gehalt zwischen 1.500 € und 2.600 € rechnen. Abhängig von Deiner Position (Stichwort: Karriereleiter und Aufstieg) kann Dein Lohn aber auch deutlich über dieser Spanne angesiedelt sein.

Dir richtige Praxissoftware für Physios

Damit Du Deine Termine, Patientendaten, Dokumentation und Rechnungen unkompliziert verwalten kannst, brauchst Du die richtige Praxissoftware. appointmed ist hier genau das Richtige für Dich!

Das klingt super, ich möchte appointmed testen!

Teile diesen Artikel mit Freunden!