appointMeet: Warum appointmed für Physiotherapeutin Katrin Mansbart wie ein Möbelhaus ist.

Lesedauer: 4:45 Minuten
Physiotherapeutin Katrin Mansbart nutzt appointmed

appointmed begleitet Physiotherapeutin Katrin schon seit der Praxisgründung 2020. Sie schätzt vor allem den Kundenservice und die flexible und nutzerfreundlich gestaltete Anwendung. Katrin vergleicht appointmed mit einem Möbelhaus, in dem es alles gibt, was man braucht.

Hallo Katrin, bitte stell Dich kurz vor.

Ich bin selbstständige Physiotherapeutin, habe bis 2015 in Graz an der FH studiert und arbeite derzeit in Klosterneuburg und Wien Umgebung. Etwa vier Jahre lang war ich im Rehabilitationszentrum „Weißer Hof“ tätig, was eine lehrreiche Zeit für mich war.

Während meiner Bildungskarenz 2020 hat sich allerdings für mich herausgestellt, dass ich gerne selbstständig arbeiten möchte. So habe ich dann auch den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Mit meiner Kollegin Lea Kilchmann habe ich im Herbst 2020 unsere Praxis „Vision Bewegung“ gegründet. Mittlerweile besteht unser Team schon aus neun KollegInnen der Physiotherapie, Ergotherapie, Sportwissenschaft, Massage und auch eine Ärztin haben wir mit dabei.

Echt schön, dass das so erfolgreich funktioniert. Dafür ist appointmed optimal und unterstützt uns perfekt.

Was ist Dein Spezialgebiet?

Meine Fachrichtung ist Ortho-Trauma-Sport und mein Spezialgebiet ist das Arbeiten mit amputierten PatientInnen. Der Grundstein dafür wurde sicherlich am Weißen Hof gelegt, weil ich auf einer entsprechenden Station gearbeitet habe. Es hat sich einfach so ergeben und ich habe es dann sehr schnell lieben gelernt. Die Kombination aus der Prothese und der Technik, zusammen mit dem Menschen und der Fähigkeit, sie auf verschiedenen Niveaus beherrschen zu können, begeistert mich sehr.

Mit dem Verlassen des Weißen Hofs wollte ich dieses Spezialgebiet weiterverfolgen. Es gibt nämlich genug amputierte PatientInnen, die eine passende Versorgung brauchen. Es gibt hier großen Bedarf. Zwischenzeitlich habe ich auch ein Partnernetzwerk mit FachexpertInnen, OrthopädietechnikerInnen und Firmen aufgebaut, mit denen ich sehr gut und gerne zusammenarbeite.

Die PatientInnen empfehlen mich auch weiter und mittlerweile kommen Leute aus ganz Österreich zu mir in die Behandlung.

Das macht mir großen Spaß. Jede/r PatientIn ist anders und bringt andere Fähigkeiten mit. Das Spannende an einer Amputation ist, dass daraus ein Projekt werden kann. Nach dem Moment der Amputation geht es im besten Fall nur mehr bergauf. Mit einer Prothese schafft man vieles im Leben und kann meist wieder in den Alltag zurückkehren. Das ist etwas, das ich an meiner Arbeit sehr liebe.

Physiotherapeutin Katrin Mansbart arbeitet mit amputierten Patientinnen

Was hat euch im Zuge der Praxisgründung dazu bewogen, eine Praxissoftware zu suchen?

Mit der Praxisgründung im Herbst 2020 war klar: Wir brauchen ein Programm. Ein Kollege, der damals schon 2 Jahre bei appointmed war, hat euch empfohlen. Ich habe dann einfach die Testphase genutzt, appointmed ausprobiert und es hat mich überzeugt.

Was mich bei appointmed angesprochen hat und es noch immer tut, ist der wahnsinnig gute Kundenservice.

Das heißt, wenn irgendetwas nicht funktioniert oder irgendwo ein Problem ist, dann seid ihr innerhalb von fünf Minuten für mich da. Das war bestechend gut. Meine Kollegin Lea hat mit einem anderen Programm begonnen, war aber nicht zufrieden damit. Ein halbes Jahr später hat auch sie zu appointmed gewechselt.

Gerade beim Start in die Selbstständigkeit braucht man eine gute Praxissoftware, damit man Patientendaten und Termine koordinieren und die Verrechnung machen kann. All das wird von eurem Programm extrem gut abgedeckt. Es ist sehr benutzerfreundlich, es ist irrsinnig leicht zu durchschauen. Ihr seid jung und flexibel. Also ihr verbessert euch immer, nehmt Anfragen und Feedback von uns KundInnen an. Das spricht sehr für euer Programm.

Wie nutzt ihr appointmed heute als Team?

Da wir über appointmed auch unsere Praxisräume verwalten, war uns von Anfang an wichtig, dass alle KollegInnen das Programm nutzen und wir uns dadurch WhatsApp Nachrichten oder E-Mails zur Koordination ersparen. Es ist keine Option bei uns zu arbeiten, ohne das Programm zu nutzen. Das würde für uns einen organisatorischen Mehraufwand bedeuten, den wir nicht haben wollen.

Bei der Nutzung im Team gibt es feine Unterschiede. Die einen legen zum Beispiel Terminserien an, die anderen normale Termine. Unsere Ärztin im Team verwendet zusätzlich noch das Ärztepaket, damit sie auch Rezepte ausstellen kann. Das ist natürlich super. Die Möglichkeit, die Registrierkassenfunktion über appointmed zu nutzen, ist natürlich auch praktisch. Manche von uns nutzen die Registrierkasse, manche nicht. Ich habe sie zum Beispiel nicht, da ich sie nicht brauche. Dadurch bezahlte ich auch nicht für etwas, das ich nicht verwende.

Unsere neue Kollegin – Franzi – hat vorher analog mit Karteikarten gearbeitet. Bei uns arbeitet sie jetzt mit appointmed und freut sich, dass alles so einfach geht.

Das ist so, wie wenn Du in ein Möbelhaus gehst und dort alles bekomst, was Du brauchst. appointmed hat halt alles.

Team Vision Bewegung

Welche appointmed Funktion ist für Dich am wichtigsten?

Eine der wichtigsten Funktionen ist die Terminerinnerung per E-Mail zwei Tage vor einem Termin. Fast alle PatientInnen sind zufrieden und freuen sich, an den Termin erinnert zu werden. Wenn ich das als Physiotherapeutin machen müsste, dann hätte ich keine Zeit für Behandlungen. Außerdem garantiert es mir, dass die PatientInnen auch erscheinen oder zeitgerecht absagen. Ohne die Terminvergabe kann unser Team in der Praxis nicht arbeiten.

Die zweite Funktion ist mit Sicherheit die Rechnungslegung, weil sie so einfach ist. Ich mache drei Knopfdrücke und die Rechnung ist geschickt.

Und die dritte ist die Dokumentationsfunktion. Auf diese könnte ich noch am ehesten verzichten, was ich aber nicht will. Denn die Dokumentation in appointmed erleichtert und beschleunigt den Prozess des Patientenabschlusses. Jede/r im Team hat sich seinen Anamnesebogen individuell als Vorlage angelegt und fügt sie mit einem Klick in die Doku ein. Damit gewinnt man wahnsinnig viel Zeit.

Gibt es eine Funktion, die Du Dir noch wünschst?

Ja, ich würde mich freuen, wenn die Sichtbarkeit von individuellen Terminen eingeschränkt wäre. Das ist aber jetzt nichts Gravierendes. Man spürt bei euch, dass ihr offene Punkte gefühlt ins nächste Teammeeting mitnehmt und euch eine Lösung überlegt.

Welche drei Worte oder Eigenschaften fallen Dir spontan ein, wenn Du an appointmed denkst?

  1. Patrik oder Mario. (lacht) Die sind über den Support immer für einen da. Euer Kundenservice ist einfach extrem gut.
  2. Die App. Die nutze ich täglich, sie funktioniert wahnsinnig gut und ich könnte ohne die nicht mehr arbeiten.
  3. Praxiskoordination. Denn appointmed ersetzt bei uns eine Empfangskraft, die wir sonst anstellen müssten, um alles zu koordinieren.

Steckbrief

Name: Katrin Mansbart
Beruf: Physiotherapeutin
Standort: Vision Bewegung
Josef-Brenner Straße 11/3
3400 Klosterneuburg
Website: vision-bewegung.at
Bei uns seit: Juni 2020

Alle Fotos © by Carmen Trappenberg Fotografie

Der appointmed Newsletter 📨

100% Information – 0% Spam. Erhalte alle News rund um appointmed bequem in Dein Postfach. Regelmäßig laden wir Dich auch zum exklusiven Testen neuer, bisher unveröffentlichter Funktionen ein.