Kapitel 7: Warum ich appointmed in meiner Physio Praxis einsetze: Die Vorteile

Aufgeräumter Schreibtisch mit Online Terminplaner

Photo by Aditya Chinchure on Unsplash

Liebe Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten!

Im letzten Blogartikel ist es ja hauptsächlich um das Thema Dokumentation gegangen. Da habe ich euch schon kurz darüber informiert, welche Art der Doku bei mir in der Praxis zur Anwendung kommt. In diesem Artikel gebe ich euch einen kurzen Einblick in die Arbeit mit (m)einer Dokumentations-Software.

appointmed in der Praxis

Zu Beginn habe ich mir erst einmal die Frage gestellt, wie ich die administrativen Aufgaben in meiner Praxis überhaupt erledigen will. Ich bin eher der Typ Physiotherapeut, dem die Schreibarbeit mehr ein Dorn im Auge ist, als dass sie Freude macht. Darum war ich auf der Suche nach einer effizienten und einfachen Lösung, die mir meine Büroarbeit erleichtert.

Will man – so wie ich – seine Abrechnung, Dokumentation, Befunde etc. digital verarbeiten und speichern, gibt es dafür mittlerweile viele Anbieter. Neben dem objektiven Vergleich der Funktionen ist es immer auch eine Frage der Sympathie. Und natürlich muss man sich auch über die Kosten Gedanken machen: Wie viel ist einem die Verwendung einer solchen Software wert?

Ich habe mich nach meiner Recherche schlussendlich aus folgenden Gründen für appointmed entschieden:

  • Es bietet eine moderne und übersichtliche Benutzeroberfläche.
  • Das Patientenmanagement ist klar strukturiert und intuitiv aufgebaut.
  • Eine Verlaufsdokumentation ist schnell erstellt. So hat man immer den Behandlungserfolg und die Behandlungsziele im Auge.
  • Eine schnelle Rechnungslegung war mir von Anfang an wichtig. Sie stellt mit appointmed keine Herausforderung mehr dar.

Zusätzlich kann ich mit appointmed praktische Terminübersichten erstellen, die ich per E-Mail auch an meine PatientInnen schicken kann. Außerdem stellt die Online Terminbuchung eine super Möglichkeit für PatientInnen dar, sollte ich ‘mal telefonisch nicht erreichbar sein.

Photo by Steve Johnson on Unsplash

Die Zeit vor appointmed

Es hat natürlich auch eine Zeit vor appointmed gegeben. Damals habe ich vor allem per Hand dokumentiert. Das ist zwar auch eine Möglichkeit; beansprucht die zeitlichen Ressourcen aber extrem. Eine Hilfe war mir dabei eine Art vorgefertigter Befundbogen, mit dem ich „Standardfragen“ erstellen und abfragen konnte. Diesen Bögen fehlte es aber an Individualität, weshalb man sie nicht so einfach auf jede Patientin oder jeden Patienten anwenden konnte.

Zusätzlich bringt die Rechnungslegung am Ende der Therapieserie einen gewissen Aufwand mit sich. Naja, wie soll ich sagen,… EDV-technisch bin ich nicht gerade ein Genie und die Arbeit war mir auch zu mühsam. Mangels besserer Alternative – dachte ich zumindest – habe ich meine Rechnungen mit Hilfe von Word oder Excel erstellt. Ich denke das kommt vielen von euch bekannt vor… Dabei müssen unsere Honorarnoten natürlich immer gewisse Merkmale beinhalten, die auch gesetzlich vorgegeben sind. Bei appointmed ist das alles schon vorbereitet und ich muss mir heute um das Formale keine Gedanken mehr machen.

Fazit

Zusammenfassend ist die Arbeit mit einer modernen Praxissoftware zumindest für mich eine klare Erleichterung und spart mir im Praxisalltag viel Zeit, die ich jetzt zusätzlich für die Betreuung meiner PatientInnen einsetzen kann.

Schlussendlich entscheidet ihr natürlich selbst, welchen Weg ihr einschlagen wollt und wie ihr euch bei der Arbeit leichter tut.

Ausblick

Im nächsten – und letzten Kapitel – meiner Kolumne blicke ich zurück auf meine Studienzeit. Ich stelle die Frage, welche Inhalte der Ausbildung sich als „praxistauglich“ erwiesen haben und wo aus meiner Sicht Nachholbedarf besteht.

Bis dahin alles Gute,
Euer Clemens


Weitere Kapitel aus Clemens‘ Kolumne

  1. Wie kommt man als Physiotherapeut auf den Gedanken der Selbstständigkeit?!
  2. Wichtige Behördenwege auf dem Weg in die Selbstständigkeit als Physiotherapeut
  3. Ein eigener Raum oder eine Gemeinschaftspraxis? Wer soll in meine Physio Praxis kommen?
  4. Was kostet die (Physio-) Welt?! Ein Blick auf die Kosten einer Physiotherapie Praxis.
  5. Wie komme ich zu PatientInnen – Werbung, Kooperationen, Mundpropaganda
  6. Die Wahl der richtigen Tools: Praxissoftware oder doch „old school“ mit Stift und Papier?
  7. Warum ich appointmed in meiner Physio Praxis einsetze: Die Vorteile
  8. Das Leben als selbstständiger Physiotherapeut

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Mach' Dir selbst ein Bild von appointmed!Daumen hoch

Du bist auf der Suche nach einem Programm für Deine Termine, Patienten und Rechnungen? Dann ist appointmed für Dich genau das Richtige!

Übersicht aller Funktionen